One little Word Rückblick Januar

//

Anfang des Jahres habe ich euch erzählt, dass ich bei One little Word von Ali Edwards mit mache und ich wurde gebeten, ab und an mal was davon zu erzählen. Die Lektionen der Klasse sind in Monate eingeteilt, also jeden Monat gibt es neues zu Bewältigen. Im Dezember war die Aufgabe sein Wort zu finden und sich darauf ein zu lassen. Ich hatte mich vor Weihnachten auch gleich schon hin gesetzt und mich über mein Wort "Awareness" bzw. "Bewusstsein" informiert. Ich habe Übersetzungen in Englisch und Französisch rausgesucht sowie Definition und Synonyme. Im Januar war es dann soweit und die erste Lektion kam online. Ali gab die Aufgabe sich mit seinem Wort intensiver zu Beschäftigen, aufschreiben, wie das Wort aktuell im Alltag integriert ist, was man mehr/weniger machen möchte. Wovor man Angst hat und über was man sich freut sowie eine Auflistung, was man alles machen und woran man arbeiten möchte. Unter anderem gabs es PL Karten auf denen man Definition usw. drauf schreiben kann. Diese habe ich allerdings nicht genutzt, da ich das in mein Notizbuch geschrieben habe.


Für meine Notizen und Gedanken benutze ich ein Heft von Julia. Das hat sie mir zum Geburtstag geschenkt. Dort trage ich alles ein, was mir zu meinem Wort einfällt. Am Ende des Jahres lege ich das mit ins Album.
Passend zu der Lektion im Januar, habe ich mir die Flow gekauft. Dort gab es auch einen Artikel, der mit Bewusstsein zu tun hat und enthielt den Tipp, mal im Umfeld zu fragen, was denn das Talent von einem ist. Ich habe das ganze noch um weitere Fragen erweitert und an wichtige Menschen in meinem Leben geschickt mit der Bitte mir die Fragen zu beantworten. Ich fand es sehr interessant, zu sehen, ob man sich selbst richtig einschätzt und wie andere einen sehen. Die Antworten habe ich ausgedruckt und mit in das Album gelegt.

Die Lektion fand ich sehr gut, da man sich wirklich noch bewusster mit dem Wort auseinander setzt. Zum Beispiel wusste ich anfangs nicht auf anhieb, wie sich mein Wort bisher in meinen Alltag integriert und als ich dann darauf geachtet habe, ist es mir aufgefallen. Ali regt dazu an, drüber nach zu denken und sich damit auseinander zu setzen, das finde ich sehr gut. Ich bin gespannt, was die weiteren Lektionen bringen und wie sich das noch entwickelt.
Ich werde weiterhin berichten und wenn ihr Fragen habt, lasst es mich wissen und schreibt in die Kommentare oder per Mail.

Liebste Grüße

Eure Nikki

P.S.: Meine Aktion Creativeshare läuft noch für den Februar. Schaut doch mal vorbei :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen