Creativeworld Frankfurt 2015

//
Einige von euch haben es vielleicht schon bei Julia auf dem Blog gesehen, dass wir zwei uns für die Creativeworld in Frankfurt verabredet haben. Julia ist Freitags Abends schon angereist, damit wir noch ein bisschen quatschen konnten (was wir ausgenutzt haben) und es Samstag nicht so stressig für sie wurde.


Samstags früh um 08:15 sind wir aus dem Haus gegangen, damit wir pünktlich um 09:00 ankamen. Das war auch eine gute Idee, weil es noch so leer in den Gängen war und wir in Ruhe neue Produkte testen konnten. Das erste was wir unbedingt machen wollten, war die neue Big Shot Plus von Sizzix zu testen. Die kann Papier in der Größe A4 stanzen und Prägen und war für uns ein absolutes Highlight.


Zeitgleich zur Creativeworld fanden auch noch die Paper- und Christmasworld statt. Bei der Christmasworld haben wir noch kurz reingeschnuppert, aber wir fühlten uns bei der Creativeworld wohler, sodass wir relativ zügig wieder zurück gegangen sind. Weihnachten war für uns dann halt doch schon rum :)


Das absolute Highlight an dem Tag war, alte Bekannte und neue Gesichter getroffen zu haben. Wir besuchten Paige an dem Stand von American Crafts, wo sie uns die neue Minc von Heidi Swapp vorstellte. Es war sehr schön, sie nochmal zu treffen, sie ist so zauberhaft und hat sich tierisch gefreut, dass wir sie besucht haben. Unter anderem war es toll Alex und Sandra vom Design Team der Scrapbook Werkstatt endlich mal kennen zu lernen. Die zwei Mädels habe ich auch ins Herz geschlossen und es war schön mit den drei Mädels Julia, Alex und Sandra über die Creativeworld zu schlendern.


Es gab auch Fotostände, die vor uns nicht sicher waren. Natürlich haben wir uns gleich davor gestellt und fleißig geknippst. Die Herausforderung war zu viert in eine Fotobox zu gehen, wie diese die an Bahnhöfen rum stehen. Eher gedacht für 1-2 Personen, aber wir wollten es wissen und quetschten uns rein. Es hat exakt gepasst, dass vier Gesichter auf das Bild konnten, mehr Mädels hätten es aber nicht sein dürfen. Ein Bild davon kann ich leider nicht zeigen, da es eine Überraschung für jemanden ist.


Natürlich wurde auch gebastelt und Julia und ich wollten unbedingt ein Wheel machen mit dem neuen Wheel Board von We R Memory Keepers. Das Ding ist der ansolute Wahnsinn und es wanderte sofort auf unsere Wunschliste. Wie zwei kleine Mädchen, die gerade ein heiß ersehntes Eis bekommen haben, trugen wir die Wheels auf der Messe rum. Pusten, anstubsen, kreischen, weil es so toll ist, war normal an diesem Tag :)


Hier könnt ihr noch meinen Minc Versuch sehen. Es ist so simpel und einfach diese Goldfolie auf das Papier zu bekommen, ich kann es kaum erwarten, dass es die Folie auch bei uns gibt.


Was ist für euch das Highlight diesen Jahres an Scrapbook Produkten, die jetzt auf den Markt kommen?

Habt einen schönen Tag

Liebste Grüße

Eure Nikki

Kommentare:

  1. Schön, dich bzw euch getroffen zu haben. Ich fand noch melt it von wow embossing ziemlich klasse. Weiß nicht, ob ihr das auch gesehen habt.
    LG, crazej

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es auch super, dich mal wieder zu sehen. Ich hoffe das nächste Mal dauert nicht all zu lang ;)
      Melt it habe ich garnicht gesehen...Muss ich gleich mal schauen, was das ist.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich finde dieses Minc Teil auch klasse.
    Allerdings soll es mit einem normalen Laminiergerät (was nur einen Bruchteil kostet) ebenfalls gehen.Man schiebt halt nur Papier und Folie durch (ohne die Laminierfolie.) Was anderes macht der Minc auch nicht (auch wenn er schicker aussieht wie ich zugeben muss). :)
    Problem bei der ganzen Sache (egal ob Minc oder Laminierer): klappt nur mit Laserdrucker oder einer Kopie. Es muss in jedem Fall Toner dabeisein, der klebt das Ganze zusammen.Ich werde mir wohl mal die Folie besorgen, meinem Göttergatten was zum Kopieren mitgeben und dann durch das Laminiergerät schubsen.Bin mal optimistisch, dass das klappt.
    Dieses Windrad Punchboard - ist das so eins der normalen Größe oder dieses neue XXL Monsterteil mit dem man auch große Geschenkverpackungen machen kann?
    Eure Windräder sehen jedenfalls hübsch aus.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paige fragte uns gleich als erstes, ob wir laminieren kennen...also ich denke es ist definitiv ein Laminiergerät. Hat auch so gerochen ;)
      Ich habe zum Glück einen Laserdrucker hier und noch ein bisschen Folie, ich wollte das mal ausprobieren.
      Das Windrad ist aus 6 inch Papier gemacht und das Board kann noch größere Papiere verarbeiten, maximal 12 inch. Das gibt es auch schon zu kaufen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Toller Bericht und schön, dass Ihr soviel Spaß zusammen hattet! Ich wäre auch gerne dabei gewesen, nur leider ist es von uns im tiefsten Bayern gar so weit zu fahren, leider! Auf die Minc bin ich gespannt, obwohl ich zuerst einmal die Version von Anke probieren werde. Ein Laminiergerät und Laserdrucker habe ich und wenn das funktioniert, dann kann ich mir das Geld sparen. Der Effekt ist jedenfalls richtig genial! Gefällt mir richtig gut! GLG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir :)
      Ja von südens Bayern ist das schon eine Strecke, ich fahre sie regelmäßig in die andere Richtung, da ist man eine Weile unterwegs.
      Ende Februar ist eine Kreativmesse in München, vielleicht ist das ja was für dich ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Toller Bericht... So hat man schon ein bißchen das Gefühl dabei gewesen zu sein... :-)

    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  5. Danke für diesen informativen Bericht. Das Pinwheel Punch Board hört sich interessant an. Muss gleich Mal schauen gehen. Aber auch der Minc scheint cool zu sein. Hmmm muss Frau das haben? Hihihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne ;)
      Must Have ist eindeutig das Pinwheel Punch Board. Die Minc Maschine eher nicht, das es wahrscheinlich auch ein Laminiergerät tut ;)

      Löschen