Layout - Smile mit dem Februarkit der SBW

2 Comments //

Für dieses Layout kam mir die Idee, als ich Abends im Bett lag. Ich wollte unbedingt unmengen an Kreisen ausstanzen und sie wild auf das Layout kleben. Es gab nur ein Problem...Ich besitze keine Kreisstanzen. Also bin ich kurzer Hand in die Stadt gesaußt, in der Hoffnung dort welche zu finden, da mir das mit dem Bestellen zu lange gedauert hätte. Ihr kennt das bestimmt, man will das dann sofort haben :)


Wie ihr seht, habe ich auch wirklich welche bekommen. Ich habe ja schon echt gedacht ich träume, dass ich solch ein Glück hatte. Also wieder ab nach Hause und mir die Hände wund gestanzt. Und ich liebe liebe liebe das Ergebnis. Die Farben und die Kreise, mit dem Bild, gefällt mir einfach nur zu gut.


Damit es nicht zu kreisig aussieht, habe ich noch ein paar runde Pailetten drauf gemacht...hahaha. Den Schriftzug habe ich wieder mit Streifen bemalt, damit er auf dem hellen Layout nicht verschwindet und dann noch ein paar Farbkleckse in Form von Puffy Stickers um das Foto geklebt.

Liebste Grüße

Eure Nikki


Das Kit könnt ihr seit dem 26.Januar bei der Scrapbook Werkstatt bestellen :)

Verwendete Materialien:
Februarkit der Scrappbook Werkstatt*
weißen Cardstock von American Crafts
Copic Multiliner 0.1mm
Kreisstanzen

Layout - Hallo du da mit dem Februarkit der SBW

6 Comments //

Heute gibt es das zweite Layout mit dem Februarkit der Scrapbook Werkstatt zu sehen. Es war etwas schwieriger zu fotografieren mit den ganzen goldenen Akzenten, aber ich in am experimentieren, wie es am besten funktioniert.
Das Layout ist etwas schlichter und mit wenigen Embellies. Ich wollte es nicht überladen und zu extrem von dem Foto ablenken, da das für mich echt ein Highlight ist.


Mit ein paar Pailetten und einem Brad habe ich versucht das geordnete mit Foto und PP´s zu brechen. Aus eine Project Life Karte habe ich noch den Wimpel "believe" rausgeschnitten für einen kleinen Akzent. Das gepunktete Papier gefällt mir sooo gut, dass ich mich erst garnicht getraut hatte es zu zerschneiden. Jetzt bin ich froh, dass ich es gemacht habe, denn es lockert das Layout nochmal auf.


Die Buchstaben von Pinkfresh Studio sind der absolute Hammer. Ich gehe mit ihnen auch eher zaghaft um, da ich sie mir einsparen will. Wenn ich dann sehe, wie sie auf dem Layout aussehen, weiß ich, dass sie dafür bestimmt sind und nehme mir fest vor sie in Zukunft auch zu verarbeiten.

Liebste Grüße

Eure Nikki

Das Kit könnt ihr seit dem 26.Januar bei der Scrapbook Werkstatt bestellen :)

Verwendete Materialien:
Februarkit der Scrappbook Werkstatt*

Layout - Love This mit dem Februarkit der SBW

4 Comments //

Mein erstes Layout, dass ich euch zeige als Design Team Mitglied der Scrapbook Werkstatt.Als das Kit bei mir ankam, war ich tierisch aufgeregt und konnte erst mal nichts machen. Ich war einfach so hin und weg und es wurde mir immer bewusster, dass ich jetzt ein kleiner Teil der Scrapbook Werkstatt bin, sodass ich mich erst mal beruhigen musste :)


Der Schriftzug "Love This" ist von Dear Lizzy und sind aus speziellem Papier, welches man mit Wasserfarben anmalen kann. Da ich auf diesem Layout gedoodelt habe (was sehr neu für mich ist), habe ich diesen mit einem Journalingstift angemalt. Die Herzchen habe ich mit meiner Big Shot ausgestanzt sowie die goldenen aus Vellum Papier ausgeschnitten.


Da mir das Layout noch zu nackig war, habe ich als überlegt, was ich da noch machen könnte. Also habe ich zwei Pfeile um das Bild gemalt, dann noch ein paar und irgendwann dachte ich mir, warum nicht gleich alles mit Pfeilen voll malen. Also habe ich an drei Abenden mich mit Pfeilen beschäftigt und fleißig gemalt. Ich muss sagen, dass das Doodeln so was von entspannend ist und ich werde das jetzt öfter auf meinen Layouts integrieren.

Doodelt ihr so gerne wie ich?

Liebste Grüße

Eure Nikki

Das Kit könnt ihr ab dem 26.Januar bei der Scrapbook Werkstatt bestellen :)

Verwendete Materialien:
Februarkit der Scrappbook Werkstatt*
weißen Cardstock von American Crafts
Copic Multiliner 0.1mm
Herzdies für die Bigshot

Lets get funky - ein Layout auf einer Schallplatte

4 Comments //

Manchmal passieren Dinge, die kommen so wie sie wollen. Gestern beim aufräumen habe ich eine alte Schallplatte gefunden, die ich zu einer Uhr umfunktionieren wollte. Das Uhrwerk war schon drin, aber es fehlten die Zahlen. Als ich sie in der Hand hielt, wurde mir bewusst, wer schon zwei Jahre da rumliegt und nicht fertig gemacht wird, hat was besseres verdient. Also machte ich das Uhrwerk raus und legte sie auf mein Scraptisch. Als ob mein Postbote das gerochen hätte, klingelte es an der Tür und mein heißgelibtes Studio Calico Kit kam an. Es passte einfach alles :)


Ich setze mich gleich über die Schallplatte und legte los. Stanze fleißig Kreise aus und klebe sie wie wild auf. Noch ein paar Farbspritzer und das Foto. Das Foto habe ich damals für meine CMC´s für den CAR gemacht. Wie ihr hier sehen könnt, habe ich dort auch das Thema Schallplatten gewählt, also hat wieder alles gepasst.


Die Alphas aus dem Kit von Studio Calico haben regelrecht dazu eingeladen einen Funkigen Titel zu schreiben. Meine Schallplatte ist fertig und ich bin absolut zufrieden, dass sie endlichen ihre Bestimmung gefunden hat.


Solche spontanen Aktionen habe ich am liebsten. Es macht unheimlich viel Spaß eine Idee erst während dem Scrappen zu entwickeln. Meistens kommen mir die Ideen Abends kurz vorm Einschlafen und dann wandern sie ins Notizheft. Das heißt, meistens sind sie schon sehr weit gereift, wenn ich mich an meinen Tisch setze. Gestern hat einfach alles zusammen gespielt und ich kann euch heute meine Schallplatte zeigen :)

Liebste Grüße

Eure Nikki

P.S.: Die liebe Kerstin hat auch schon mal ein Layout auf einer Schallplatte gemacht, schaut mal vorbei.

Verwendete Materialien:
Schallplatte von Oma
Studio Calico Scrapbook Kit Januar
weiße Acrylfarbe
weißen Cardstock von American Crafts

Project Life 2015 - Neue Idee

9 Comments //
Achherrje, genau das habe ich mir auch gedacht, als ich am Samstag bei Leslie Ann Harvey auf dem Blog gelandet bin. Sie zeigt dort ihre Vorbereitung für Project Life (bzw. Documenting) 2015. Ihr Album unterteilt sie in fünf Kapitel, wobei jedes für eine Art von Dokumentation ist. Sie besucht die Class One little Word, Week in the Life und Craft the Story. Für 2015 nutzt sie ein Album um alles unter einen Hut zu bekommen und Stressfrei das Jahr zu dokumentieren. Schaut doch mal bei ihr vorbei, es lohnt sich.


Ich habe mir alle fünf Beiträge von Leslie in Ruhe durch gelesen und mich ernsthaft gefragt, wie ich das finde, alles in einem Album unter zu bringen. Da ich ein Freund von Ordnung bin in meinem Regal, fand ich es schon nach einer Weile nervig, dass so viele verschieden große Alben im Schrank stehen. Auch wenn man nur 6x8 inch Alben nimmt sind sie von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich Groß. Also habe ich meine Dokumentation überarbeitet und mich bei Leslie inspieren lassen.


Vorher:

Für dieses Jahr wollte ich ein 6x8 Handbook von Studio Calico nehmen, was ich auch schon soweit bestückt hatte mit Hüllen und einer vorbereiteten Titelseite (die könnt ihr hier sehen). Dann besuche ich gerade die Class "One Little Word" von Ali Edwards für die ich ein Album 8.5x11 von We R Memory Keepers nehmen wollte. Im Dezember stünde dann auch wieder ein December Daily an, was in ein 6x8 Album von Stampin´ Up! käme und dann gibt es ja noch die Layouts die ein Zuhause brauchen. Wegen ihrer Größe kommen diese in ein 12x12 Album von Teresa Collins. In Summe wäre das 4 Alben unterschiedlichster Größe und Farbe und Herstellers und und und...


Idee und Inspiration:

Die Idee von Leslie hat mich dazu bewegt meine Dokumentation für 2015 nochmal zu überarbeiten. Ich packe auch alles in ein Album mit drei Kapiteln. Meine Fotos lasse ich einmal im Monat entwickeln, da ich die örtlichen Sofortdrucke in der Drogerie und CO wirklich nicht gut finde. Einen Fotodrucker besitze ich nicht und wäre mir auch zu teuer. Die Fotos werden mit weißem Rand entwickelt und die Ecken bleiben eckig. Bei meinen Journaling- und Titelkarten werden die Ecken abgerundet, weil ich meine Project Life Kits von Becky Higgins und Studio Calico gerne nutzen möchte und ich es einheitlich will. Da kommt die Bastelperfektionistin in mir durch :)
Das alles packe ich in ein 12x12 Album von Becky Higgins (auf dem Foto ist es das Gelbe). Da ich es in Zukunft gerne Einheitlich hätte, ist geplant nur noch dieses zu verwenden (D-Ring Cloth in der Farbe Sunflower).

Aufteilung:

Drei Kapitel ergeben immer ein Monat. Die Titelseite zeigt den jeweiligen Monat, eine Titelkarte, eine Karrte mit Spruch und ein Kalender mit Foto. Da habe ich mich sehr an Leslie orientiert, weil mir das zu gut gefallen hat. Dafür verwende ich das Design H, selbst entworfene Kalender und die Monatsnamen habe ich mit der Silhouette ausgeschnitten.



Kapitel eins ist das "Wir"-Kapitel. Dort möchte ich große Veränderungen bzw. Vorher-Nachher Bilder festhalten und Selfies von mir und meinem Freund. Links ist die Rückseite der Titelseite. Dort ist Platz für eine Karte mit dem Wetter, einem Zitat, Titelkarte und einem Foto. Für die rechte Seite nehme ich das Design J, wobei die 4x4 Hüllen mit den Selfies gefüllt werden sollen. Der Rest ist für Journaling und Titelkarten gedacht.


Kapitel zwei ist für "One Little Word" gedacht. Links ist dann Platz für Fotos und Journaling usw. und rechts gibt es eine Hülle für DIN A4 Seiten. Für dieses Kapitel gibt es noch einen gesonderten Beitrag, sobald ich diese fertig habe.


Kapitel drei ist dann das tägliche Leben, also Project Life bzw. Documenting. Dafür habe ich mir Journalingseiten gemacht, auf der man das Geschehen festhalten kann. Diese passen in die DIN A4 Hüllen. Rechts habe ich das klassische Project Life Hüllendesign A genommen und wie bei Leslie eine Titelkarte und den Rest mit Fotos (ein Foto am Tag) eingeteilt. Bei größeren Events hefte ich bei Bedarf noch kleinere Hüllen wie Design H,I,J oder G dazu.


Da ich Platz lasse um jeden Tag ein Foto fest zu halten, ist damit mein Dezember Daily schon integriert.

Ich habe eine kurze Weile überlegt, ob ich das wirklich so mache, aber ich war schon nach zwei Wochen mit meinem 6x8 Album unzufrieden und überfordert. Deswegen probiere ich das dieses Jahr mal so und schaue wie es wird.

Wie macht ihr Project Life bzw. Documenting 2015?

Liebste Grüße

Eure Nikki

Februarkit der SBW - Sneaks

0 Comments //


Ab dem 26. Januar könnt ihr das Februarkit der Scrapbook Werkstatt kaufen. Um euch einen kleinen Vorgeschmackt zu geben, gibt es hier ein paar Sneaks der Layouts, die ich mit dem Kit gemacht habe. Schaut doch auch mal bei den anderen Design Team Mitgliedern vorbei, dort findet ihr noch mehr Bilder mit kleinen Ausschnitten der Projekte.

Liebste Grüße

Eure Nikki

Mein Blogplanner 2015

1 Comment //

Für dieses Jahr habe ich mich entschieden, einen Blogplanner zu benutzen. Ich habe mir diverse Versionen im Internet angeschaut und mir dann einen selbst gemacht mit Excel. Damit ich nicht denn Überblick verliere und wieder Wochen mein Blog so still ist, hoffe ich, dass er mir hilft. Ich habe mir überlegt, was ich brauche und was ich denke, was mir nützlich sein könnte. Am Ende des Jahres werde ich dann sehen, was ich davon wirklich nutze und was mir fehlt. Oder ob es überhaupt hilft :)


Damit ich weiß, wann ich welche Beiträge fertig haben will, habe ich mir eine Monatsübersicht gemacht. Dort will ich die Beitragstitel eintragen sowie vermerken, ob der Beitrag schon vorbereitet und bei Instagram und Pinterest geteilt ist. Ich zeige euch hier einen Teil von Februar, da ich den Januar schon gefüllt habe ;)


Da dort für Notizen wenig Platz ist, habe ich mir noch für jeden Tag ein Platz eingeräumt. Dort will ich zum Beispiel Bild oder Layout Ideen festhalten sowie Besorgungen. Sobald ich was in einer Zeitung sehe, was ich gerne machen will, wird das dann dazu geheftet. also eine Art Inspirations- und Planungssammler.


Als nächstes habe ich eine Liste vorbereitet, in der ich Ideen festhalten will für bestimmte Arten von Beiträgen. Wie zum Beispiel plane ich ein Moodbaord für jeden Monat oder Favoriten usw. Meistens sind das Beiträge, die regelmäßig online kommen sollen, also habe ich eine Spalte dazu gemacht, in der ich den Turnus eintragen kann.


Um dann noch ein paar Statistiken fest zu halten, habe ich eine Reach-Seite gestaltet. Bei vielen habe ich Goal-Listen gesehen, aber ich möchte keine "Ziele" eintragen, weil ich mich über jeden Abonnenten oder Leser freue und ich mich nicht auf eine bestimmte Zahl am Ende des Monats festlegen möchte. Deshalb habe ich "erreicht" gewählt. Am Ende des Monats schaue ich, wieviel ist dazu gekommen. Das motiviert mich mehr weiter zu machen.

Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr einen Blogplanner oder ist das nichts für euch? Setzt ihr euch Ziele (Goals) oder schaut ihr eher auf das was ihr erreicht habt (Reach)?

Liebe Grüße

Eure Nikki 

Layout - Love Love Love

8 Comments //

Die Bilder von unserem Sommerurlaub habe ich schon eine Weile bei mir daheim liegen, aber durch die Feiertage und einen Kurzurlaub bin ich einfach nicht zum Scrappen gekommen. Von Donnerstag bis Samstag habe ich dann mein Verlangen nach Scrappen vorerst gestillt. Dabei ist dieses Layout mit einem meiner liebsten Fotos aus unserem Somerurlaub entstanden.


Für dieses Layout habe ich mal was neues ausprobiert. Ich habe am Samstag bei Nina (eine liebe Bloggerin aus Dänemark) eine Beitrag gelesen "How to start Layouts". Der Beitrag hat mich gefesselt und mich bewegt, mal was neues aus zu probieren. Jeder kennt es ja, man hat teilweise so viele Sachen, dass man an der Überflut meist die Orientierung verliert oder gar den Mut weiter zu machen. Ein Tipp von Nina ist, sich vorher ein Kit zusammen zu stellen. Papiere, Embellies und Co vorher wie ein Kit von z.b Studio Calico zusammen suchen. Und dann mit diesen Materialien arbeiten.


Diese Variante fand ich sehr erfrischend, da man nur mit den Sachen arbeitet, die auf dem Tisch sind. Kein wühlen mehr in den Schubladen oder Stunden Papier raussuchen, während man arbeitet. Was mich auch daran gereizt hat, mal Sachen in sein Kit zu packen, die unberührt im Schrank liegen. Sie kommen dann mal zum einsatz und erfüllen den Zweck für den sie gemacht wurden.


Was ist eure herangehensweise bei Layouts? Ich habe mich schon in verschiedenen versucht. Hauptfarbe raussuchen und alles was man hat davon auf den Tisch, oder ein Papier was einem gefällt und den Rest zusammen suchen, während der Arbeit. Aber aktuell finde ich die Kit Geschichte wirklich toll.

Liebste Grüße

Eure Nikki

Verwendete Materilien:
weißer Cardstock - American Crafts
gepunktetes Papier - Cardstock von Tilda
Blumenpapier - Heidi Swapp Pink Paislee "Alpine Rose"
gestreiftes Papier -  Heidi Swapp Pink Paislee "Meadow Bloom"
rosé und lachs farbenes Papier - aus Studio Calico Kits
Korksterne - von Julia zum Geburtstag bekommen :*
Sternklammer - aus dem Studio Calico Project Life Kit The Undergrouns Monat Oktober
Wortsticker - Studio Calico 331982
Love Schriftzug -kann ich leider nicht mehr sagen, Verpackung ist weg
Journalstift - Copic Multiliner Black 0.1mm

One Little Word 2015 by Ali Edwards - Awareness

8 Comments //

Anmerkung: Ja, jetzt war ich zu schnell. Ist das Problem, wenn ich alles so hektisch mache und auf dem Sprung bin. Jetzt habe ich das Wort falsch geschrieben und somit auch falsch ausgeschnitten :) Aber so bin ich...Ich meine natürlich awarEness :)

Ein paar Wochen vor Weihnachten habe ich One Little World bei Ali Edwards entdeckt. Mich hat es sofort begeistert und mitgezogen, sodass ich mir dann die Class gekauft habe. Gleich die erste Aufgabe war, sich ein Wort aus zu suchen. War leichter gesagt als getan. Ich habe mir ein Notizbuch geschnappt, die vorigen One Little World Handouts und mal aufgeschrieben, welche Wörter mich berühren. Ich hatte dann die Auswahl nach kurzem überlegen eingeschränkt auf 5 von 28. Aber ich war einfach noch nicht zufrieden und keines war DAS Wort.

Kurz vor Weihnachten wusste ich es dann. Es sollte "Awarness" (Bewusstsein) sein. Es stand nicht auf meiner Liste und war auch nicht unter den Top 5, aber es war urplötzlich im Kopf und es tat gut. Nachdem ich das Wort gefunden hatte, suchte ich nach Definitionen und Synonymen sowie Übersetzungen in Französisch und Englisch. Ich konnte es kaum erwarten los zu legen und gestern ging dann der erste Monat los. Jetzt werde ich mir in Ruhe das Handout durchlesen und die Videos anschauen.

Kennt ihr die Class One Little Word von Ali Edwards? Für mich war es neu, aber ich bin motiviert, dass durch zu ziehen. Was wäre/ist euer Wort für dieses Jahr?

Ich wünsche euch noch ein Frohes neues Jahr und freue mich auf 2015 mit Euch

Liebste Grüße

Eure Nikki