DIY - Yummy-Box

//


heute habe ich etwas gebastelt. Eine Yummy-Box.
Als ich angefangen hatte mit Project Life (Anfang 2013) dachte ich mir, das könnte man doch auch mit den Rezepten machen. Bis heute hatte ich die Idee nicht umgesetzt, warum auch immer. Aber heute habe ich mir gedacht "mach halt mol woas!". Also habe ich mich hingesetzt und 6x4 sowie 3x4 inch Karten zugeschnitten.


Als ich dann fertig war, war nur noch die Frage zu klären "Wohin damit?". Also machte ich aus Graupappe diese Box. Damit das ganze dann noch schön an zu sehen ist, habe ich es mit PP überklebt und etwas Dekoriert mit dem Schriftzug "Yummy" und silbernem Washi.

Mein Ziel ist es, meine Rezeptbücher zu reduzieren. Ich koche aus meinen Kochbüchern meist nur 3-4 Gerichte, da mir die anderen nicht zusagen oder Lebensmittel enthalten die ich nicht gerne esse. Also warum ein ganzes Buch aufheben? Letzte Woche bin ich meine ersten Bücher durchgegangen und habe die Gerichte markiert, die ich kochen möchte. Diese Arbeite ich nach und nach ab.


Vorteile von dieser Aktion sind 1. mehr Platz im Bücherregal für andere Romane und Thriller ;-) 2. passe ich die Rezepte nach dem Kochen nach meinem Geschmack an. Das heißt, wenn ich finde es sind zu viele Kartoffeln dabei, dann schreibe ich auf meinen Karten weniger Kartoffeln auf die Zutatenliste.


Für die Aufbewahrung der Rezepte habe ich vor ein 6x8 inch Album und Hüllen mit einmal 6x4 und zwei 3x4 inch Einteilungen zu nehmen. Auf die große Karte kommt die Zubereitung und auf die kleine die Zutatenliste. Zu jedem Rezept gehört natürlich auch ein Bild, deshalb kommt in die zweite 3x4 Hülle ein Foto des Gerichtes.


Ich suche mir auch gerne mal ein Rezept aus dem Internet heraus, besonders wenn es um das Backen geht. Dann ist es schön, einfach die Karten zu schnappen und das Rezept auf zu schreiben, sofern es mir gefällt und schmeckt ;-)
Zudem habe ich gerne alles greifbar und suche nicht gerne. Deshalb gibt es jetzt eine neue Rezeptorganisation und Vorbereitung.

Wie macht ihr das mit Euren Rezepten? Wie sortiert ihr Eure Rezepte? Lasst es mich wissen, ich bin offen für Anregungen =)

Liebste Grüße und bis Dienstag

Eure Nikki

Kommentare:

  1. Hey Nikki,
    jetzt lach nicht gleich los, denn ich sammle meine Rezepte in einem Karteikasten, habe eines aufgeschriebenes, einige Seiten aus meinen ausgemisteten Koch- und Backzeitschriften, und sogar ein kleiner Teil aus ausgemisteten Büchern. Da tue ich mich schwer die kaputt zu machen, scanne meistens die Seiten die ich will, drucke das aus für den Karteikasten und gebe die Bücher dann für einen guten Zweck ab.
    LG, crazej

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey crazej,
      danke für deinen Kommentar =)
      vor Jahren hatte ich auch die Idee mit dem Karteikasten, deswegen werde ich auch nicht lachen ;-)
      Ich kenne das, meine Bücher und Zeitschriften kann ich auch nicht kaputt machen. Da bin ich sehr eigen. Deswegen schreibe ich die Rezepte raus die mir gefallen und jemand anderes kann sich dann noch an den Büchern erfreuen.
      Liebste Grüße
      Nikki

      Löschen
  2. Mir hat es ja deine Box total angetan! Die würde ich mir ja auch gerne werkeln :) Mit was schneidest du die Graupappe zu? Und wie verklebst du die? Und aus was hast die Inneneinteilung gemacht? Fragen über Fragen :) LG Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dani,
      das freut mich, dass sie dir gefällt =)
      Die Pappe schneide ich mit einem Cutermesser nach und nach, bis sie durch ist. Dann brauch man nicht so viel Kraft ;-)
      Verklebt habe ich das ganze mit Glossy Accents, weil ich grad keinen Flüssigkleber da hatte =")
      Die Innenteile sind auch aus Graupappe und mit weißem Kopierpapier beklebt.
      Für Samstag bereite ich mal eine Anleitung mit Bildrn vor, dann hilft es dir vielleicht, sie nach zu bauen =)

      Liebste Grüße
      Nikki

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen